Sat 16.04.11–Fri 22.04.11
Sebastian Lechner / Armin Keplinger
II (CG-Collage / Fotografie)

Sebastian Lechner (*1979) lebt und arbeitet in Berlin. Den verschiedenen Arbeiten seines Werkes ist, unabhängig ihrer Gattung, gemein, dass sie sich mit der Medienlandschaft und den von ihr generierten Bildern auseinandersetzen. Gewaltszenarien, Amokläufe und zerfetzte Leichenteile – Bilder, denen man nicht nur in Gewalt- und Horrorfilmen begegnet, sondern in den Kriegsberichterstattungen der TV-Nachrichten oder manchmal sogar schon im gewöhnlichen nachmittäglichen Kinderprogramm. Der blutige Stil ist geprägt von frühen Splatterfilmen der 80er Jahre, Comics und vor allem auch von seiner Herkunft aus einem Metzgereibetrieb. Neben seinen Malereien und Illustrationen produziert S. Lechner auch Kurzfilme mit seiner Produktionsfirma „le saucisse“.

Mit II lässt Armin Keplinger seine beiden Passionen für Minimalismus und Romantik für einige Tage im Quadrat rotieren. Inspiriert von Carravagio und eintausend Metal-Covern bringt er den Bildtypus des „röhrenden Elches vor Gebirgskette“ in die behagliche Neonchocolate Stube, und das mit zeitgemäßer feinhandwerklicher CG-Montagearbeit. Dabei geht es vorwiegend weniger um Harmonie, die hat dem Künstler in ihrer Dekomposition schon immer mehr Freude bereitet als in unberührter Form. Nicht zuletzt bietet sie ein wunderbares Schlachtfeld zum Austoben von Absurditäten und eine Saite, die das Anspielen überraschend dunkler Töne gestattet. Eine Grundstimmung und ein Feeling X, das sich in reduzierter Form auch durch die Fotografien Keplingers zieht, die einen Kontrast und den minimalistischen Zweitschwerpunkt der Kollektion bilden.

Weitere Informationen:
www.arminkeplinger.de
www.vimeo.com/channels/arminkeplinger
www.flickr.com/photos/arminkeplinger