Fri 27.08.10–Thu 02.09.10
Antonio Sobral
Ohne Titel (Collagen / Zeichnungen)

Durch einen intimistischen Ansatz verwendet Antonio Sobral Kollage-, Malerei-, und Zeichnungstechniken. Indem er bunte, Popräume schafft, lässt sich auch die Körperlichkeit der Hand zeigen. Die präsentierten Figuren stammen aus alten Zeitschriften, Büchern und von Familienbildern. Der Grund für die Auswahl der Bilder ist die Entstehung eines leeren Raumes zwischen einem Zeitpunkt der Vergangenheit und der Gegenwart des Betrachters. Bevorzogen werden banale Bilder, die heutzutage als veraltet erscheinen, obwohl man sich gleichzeitig mit ihnen identifiziert. Die Veraltung dieser Bilder, nämlich eine verlorene Identität, zeigt die Vergänglichkeit unserer eigenen Identität.

Weitere Informationen:
www.non-missing.blogspot.com