Neonchocolate

Uwe Neu und Oliver Thoben eröffnen die Neonchocolate im Frühjahr 2010 im Prenzlauer Berg, Berlin. Die Galerie erarbeitet sich schnell einen guten Ruf bei Sammlern und Protagonisten der jungen Berliner Kunstszene, oft abseits vom Mainstream, aber immer direkt am Puls der Stadt. Bis 2013 kuratieren Neu und Thoben in ihren Räumen über 100 Ausstellungen und zeigen dabei eine Mischung aus nationalen und internationalen, aufstrebenden und etablierten Künstlern aus den Bereichen Urban Art, Illustration, Fotografie, Design, Malerei und Collage, sind auf Kunst-Messen vertreten und organisieren erfolgreich Auktionen. Mittlerweile entwickeln sie vor allem neue Ansätze und kreative Konzepte für Kunst-Events und setzen diese mit Unternehmen, Institutionen oder in Eigenregie um, wobei der kuratorische Schwerpunkt nach wie vor auf der jungen Künstlergeneration Berlins liegt.

Ihr aktuelles Projekt hört auf den Namen BERLIN WHAT? – 102 contemporary artists: ein Buch, eine Ausstellungstour und ein Herzblutprojekt.

www.berlinwhat.com